Herz, Kreislauf & Gefäße

Weitere Artikel finden Sie in den Unterwarengruppen.

GINGIUM 120 mg Filmtabletten
49,99

von Hexal AG

PZN/Artikelnummer: 14171188

Darreichungsform: Filmtabletten

nur 49,99 € 3

120 St (0,42 € / 1 St)
GINKGO AbZ 120 mg Filmtabletten
36,99

von AbZ Pharma GmbH

PZN/Artikelnummer: 14164739

Darreichungsform: Filmtabletten

nur 36,99 € 3

120 St (0,31 € / 1 St)
ANTISTAX Venencreme
13,99

von Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Care

PZN/Artikelnummer: 10347319

Darreichungsform: Creme

nur 13,99 € 3

100 g (13,99 € / 100 g)

von HERMES Arzneimittel GmbH

PZN/Artikelnummer: 09206677

Darreichungsform: Filmtabletten

nur 79,99 € 3

120 St (0,67 € / 1 St)

von Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Care

PZN/Artikelnummer: 08913131

Darreichungsform: Gel

nur 9,59 € 3

125 ml (7,67 € / 100 ml)

von MEDA Pharma GmbH & Co.KG

PZN/Artikelnummer: 07418429

Darreichungsform: Liquidum

nur 23,48 € 3

100 ml (23,48 € / 100 ml)
ASS 100 HEXAL Tabletten
2,59

von Hexal AG

PZN/Artikelnummer: 07402210

Darreichungsform: Tabletten

nur 2,59 € 3

100 St (0,03 € / 1 St)
ASPIRIN Protect 100 mg magensaftres.Tabletten
8,99

von Bayer Vital GmbH GB Pharma

PZN/Artikelnummer: 06706155

Darreichungsform: Tabletten magensaftresistent

nur 8,99 € 3

98 St (0,09 € / 1 St)
GINKOBIL-ratiopharm 120 mg Filmtabletten
39,99

von ratiopharm GmbH

PZN/Artikelnummer: 06680881

Darreichungsform: Filmtabletten

nur 39,99 € 3

120 St (0,33 € / 1 St)
ANTISTAX extra Venentabletten
34,19

von Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Care

PZN/Artikelnummer: 05954715

Darreichungsform: Filmtabletten

nur 34,19 € 3

90 St (0,38 € / 1 St)
KORODIN Herz-Kreislauf-Tropfen zum Einnehmen
4,49

von ROBUGEN GmbH Pharmazeutische Fabrik

PZN/Artikelnummer: 04251590

Darreichungsform: Flüssigkeit zum Einnehmen

nur 4,49 € 3

10 ml (44,90 € / 100 ml)

von ALIUD Pharma GmbH

PZN/Artikelnummer: 03024202

Darreichungsform: Tabletten

nur 2,87 € 3

100 St (0,03 € / 1 St)

von Biologische Heilmittel Heel GmbH

PZN/Artikelnummer: 02743768

Darreichungsform: Tropfen

nur 14,40 € 3

30 ml (48,00 € / 100 ml)
TROMCARDIN complex Tabletten
17,49

von Trommsdorff GmbH & Co. KG

PZN/Artikelnummer: 02522470

Darreichungsform: Tabletten

nur 17,49 € 3

120 St (0,15 € / 1 St)
ALLGÄUER LATSCHENK. Franzbranntwein extra stark
12,79

von Dr. Theiss Naturwaren GmbH

PZN/Artikelnummer: 01986463

Darreichungsform: Lösung

nur 12,79 € 3

500 ml (25,58 € / 1 l)
VENORUTON intens Filmtabletten
45,99

von STADA Consumer Health Deutschland GmbH

PZN/Artikelnummer: 01867103

Darreichungsform: Filmtabletten

nur 45,99 € 3

100 St (0,46 € / 1 St)

von Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Care

PZN/Artikelnummer: 00002335

Darreichungsform: Filmtabletten

nur 39,97 € 3

60 St (0,67 € / 1 St)
ANTISTAX extra Venentabletten
15,79

von Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Care

PZN/Artikelnummer: 00002312

Darreichungsform: Filmtabletten

nur 15,79 € 3

30 St (0,53 € / 1 St)

Unsere Bestseller

NASENSPRAY-ratiopharm Erwachsene kons.frei
2,59

von ratiopharm GmbH

PZN/Artikelnummer: 00999848

Darreichungsform: Nasenspray

nur 2,59 € 3

15 ml (17,27 € / 100 ml)
NASENSPRAY AL 0,1%
1,99

von ALIUD Pharma GmbH

PZN/Artikelnummer: 03929274

Darreichungsform: Lösung

nur 1,99 € 3

10 ml (19,90 € / 100 ml)
NASENSPRAY-ratiopharm Kinder kons.frei
1,39

von ratiopharm GmbH

PZN/Artikelnummer: 00999854

Darreichungsform: Nasenspray

nur 1,39 € 3

10 ml (13,90 € / 100 ml)

 

Bluthochdruck - Volkskrankheit Nummer 1

 

Zahlreiche Menschen leiden an zu hohem Blutdruck, doch viele von ihnen wissen nichts von ihrer Erkrankung, da sie zunächst keine Beschwerden haben. Zu den Symptomen gehören beispielsweise Kopfschmerzen, Schwindel, Seh- und Schlafstörungen, Reizbarkeit, Nervosität sowie eingeschränkte Leistungsfähigkeit. Da diese Beschwerden jedoch auch anderen Krankheiten zugeordnet werden können, kann nur die Messung des Blutdrucks über einen längeren Zeitraum hinweg Klarheit bringen, ob tatsächlich ein krankhafter Bluthochdruck vorliegt.

Nur bei den wenigsten Menschen, die unter Bluthochdruck leiden, steckt eine andere Erkrankung, zum Beispiel der Nieren oder der Gefäße, dahinter. Meistens wird der zu hohe Blutdruck durch nachteilige Lebensumstände wie zu wenig Bewegung, Übergewicht, Rauchen, Alkohol, Stress oder ungesunde Ernährung verursacht. Wenn die Umstellung auf eine gesunde Lebensweise keinen Erfolg bringt, kann der behandelnde Arzt verschiedene Medikamente verschreiben, mit denen der Blutdruck auf einen normalen, gesunden Wert reduziert wird.

 

Blutdruck-Messgeräte - wichtige Werte im Blick haben

 

Wer familiär vorbelastet ist oder zu einer Risikogruppe gehört, sollte auch zu Hause über ein eigenes Messgerät verfügen, um den Blutdruck regelmäßig zu kontrollieren. Denn da zu hoher Blutdruck keine spezifischen Beschwerden verursacht, kann dieser ansonsten lange Zeit unentdeckt bleiben. So sollten beispielsweise Senioren oder Menschen, die stark übergewichtig sind, viel rauchen oder generell Schmerz- oder Rheumamedikamente einnehmen, über Blutdruck-Messgeräte verfügen und von Zeit zu Zeit den Wert kontrollieren.

Bei auffälligen Ergebnissen kann so rechtzeitig ein Arzt aufgesucht werden, um Langzeitschäden an Organen oder gar einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu vermeiden. Die modernen Blutdruck-Messgeräte für den Hausgebrauch, die eine Messung am Handgelenk oder Oberarm ermöglichen, sind dabei einfach und intuitiv zu bedienen. Auch gibt es Modelle mit besonders großen Tasten oder großem Display, die auch älteren Menschen den Gebrauch erleichtern.

 

Cholesterin und Blutfettwerte

 

Erhöhte Blutfettwerte bedeuten gleichzeitig ein höheres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Der Cholesterinspiegel, der im Blut gemessen wird, ist dabei jedoch nur ein Faktor. Zum einen wird zwischen dem sogenannten guten und schlechten Cholesterin unterschieden, zum anderen gibt es auch noch andere Werte, wie zum Beispiel Triglyzeride, die eine Rolle spielen.

Je nachdem, welche Blutfettwerte wie stark erhöht sind, können diese oft schon mit einer Ernährungsumstellung, Gewichtsabnahme oder durch körperliche Aktivität normalisiert werden. Sollten diese Maßnahmen nicht ausreichend sein, werden in der Regel durch den behandelnden Arzt verschiedene cholesterinsenkende Medikamente verschrieben.

 

Kreislaufbeschwerden und Kreislaufschwäche

 

Fast jeder wird im Laufe der Zeit einmal von Kreislaufbeschwerden geplagt. Symptome wie Schwindel, Schweißausbrüche, Herzrasen, ein Gefühl der Schwäche, Schwarzwerden vor den Augen oder gar ein Kreislaufkollaps sind nicht nur sehr unangenehm, sondern können auch gefährlich werden. Oft gehen die Beschwerden mit einem zu niedrigen Blutdruck einher.

Dieser kann sowohl durch einen, oft vorübergehenden, Zustand wie Medikamenteneinnahme, Schwangerschaft oder zu wenig körperliche Aktivität begründet sein, als auch durch schwache Venen, Diabetes, Herz- oder Niereninsuffizienz etc. Um Kreislaufbeschwerden vorzubeugen, hilft oft schon eine gesunde Lebensweise mit vitaminreicher und fettarmer Ernährung, ausreichend Bewegung usw. Auch pflanzliche Medikamente können helfen, den Kreislauf zu stabilisieren.

 

Herzstärkung - das Herz positiv beeinflussen

 

Bei vorhandenen Herz-Kreislauf-Beschwerden, nachlassender Leistung oder zur Vorbeugung ist es durchaus sinnvoll, die Kraft des Herzens durch verschiedene Maßnahmen positiv zu beeinflussen. Viel Bewegung, sportliche Aktivitäten wie Ausdauertraining, gesunde Ernährung mit frischem Gemüse und Obst, wenig Zucker, Alkohol oder Tabak sind dabei wichtige Faktoren für ein starkes, gesundes Herz.

Auch verschiedene hochwertige Mittel mit Kalium, Magnesium, Vitaminen oder Weißdorn gelten als vorteilhaft für das Herz-Kreislauf-System. So können Sie einiges für die Herzstärkung tun und sich aktiv vor Erkrankungen schützen.

 

Beschwerden vorbeugen und lindern mit Venentabletten

 

Aufgrund der Lebensumstände leiden heutzutage viele Menschen unter Venenbeschwerden. Zu langes Sitzen am Schreibtisch oder zu wenig Bewegung in der Freizeit begünstigen das Auftreten einer Venenschwäche genauso wie die Einnahme von Hormonen, Übergewicht, Schwangerschaft oder erbliche Veranlagung. Sichtbar werden die Beschwerden oft durch Besenreiser oder Krampfadern an den Beinen.

Auch Schwellungen infolge von Wassereinlagerungen können auf eine Erkrankung hinweisen. Venentabletten stärken die Venen von innen und helfen, die Durchblutung zu verbessern. Bei stärkeren Beschwerden kann der behandelnde Arzt außerdem Medikamente zur Blutverdünnung verschreiben, so dass das Blut wieder besser durch die Venen fließen kann.

 

 

 

Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden
Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel