LIVOCAB direkt Augentropfen 4 ml

von Johnson & Johnson GmbH (OTC)

Preis: 12,15 €3

(Grundpreis: 303,65 € / 100 ml )

Sofort lieferbar

 
Darreichungsform: Augentropfen
Rezeptpflichtig: nein
PZN/Artikelnummer: 00676714
  Brauchen Sie Hilfe?
  Pharmazeutische Beratung: 0202 44 92 14
12,15
statt 12,47 € AVP²
Menge:

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker. Alle Preise inkl. MwSt und zzgl. Versand. Preisänderungen und Irrtum vorbehalten. Die Preise auf www.burgshop.de können von den Preisen in gedruckten Werbemitteln (Kataloge, Anzeigen etc.) abweichen, und gelten nur bei Online-Bestellung unter www.burgshop.de. Die Preise gelten grds. nicht in der stationären Apotheke. Sonder-Preise beim Online-Kauf beziehen sich ausschließlich auf die Bestellung ohne Rezept. Sollten Sie weitere Informationen gemäß der Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) wünschen, so besuchen Sie die Website des angegebenen Herstellers des jeweiligen Produktes oder kontaktieren ihn direkt. Dieser wird Ihnen gerne weitere Fragen kostenlos beantworten. Sie können auch unseren Informationsservice nutzen und Ihre Fragen unter Angabe des Namens, des Herstellers und der Pharmazentralnummer des Artikels schreiben: info@burg-apotheke-wuppertal.de. Natürlich können Sie uns auch während unserer Geschäftszeiten telefonisch erreichen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass vollständige Informationen erst bei Vorliegen des Artikels vor der Lieferung an Sie verfügbar sein können.

Kunden kauften auch...

HYLO-COMOD Augentropfen
19,00

von URSAPHARM Arzneimittel GmbH

PZN/Artikelnummer: 04047553

Darreichungsform: Augentropfen

nur 19,00 € 3

2X10 ml (94,99 € / 100 ml)
VIGANTOL 1.000 I.E. Vitamin D3 Tabletten
5,79

von P&G Health Germany GmbH

PZN/Artikelnummer: 13155684

Darreichungsform: Tabletten

nur 5,79 € 3

100 St (0,06 € / 1 St)
LOPEDIUM akut bei akutem Durchfall Hartkapseln
1,99

von Hexal AG

PZN/Artikelnummer: 01939446

Darreichungsform: Hartkapseln

nur 1,99 € 3

10 St (0,20 € / 1 St)
NASIC Nasenspray
3,99

von MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH

PZN/Artikelnummer: 00705309

Darreichungsform: Nasenspray

nur 3,99 € 3

10 ml (39,90 € / 100 ml)
PZN 00676714
Anbieter Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Packungsgröße 4 ml
Packungsnorm N1
Produktname Livocab direkt
Darreichungsform Augentropfen
Monopräparat ja
Wirksubstanz Levocabastin hydrochlorid
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tropfen Sie das Arzneimittel in den Bindehautsack des/jedes Auges ein. Legen Sie für die Anwendung Ihren Kopf zurück. Schließen Sie nach dem Eintropfen langsam das Auge und drücken Sie leicht mit dem Finger auf den Tränenkanal zwischen Nase und innerem Augenlid.
Vor Gebrauch gut schütteln.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer ist nicht begrenzt. Die Anwendungsdauer sollte nach eingetretener Beschwerdefreiheit noch mindestens solange fortgesetzt werden, wie Sie den Allergenen (z.B. Pollen, Hausstaub, Schimmelpilzsporen) ausgesetzt sind.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Kinder ab 1 Jahr und Erwachsene 1 Tropfen 2-mal täglich morgens und abends
Höchstdosis: Eine Dosis von 4 Tropfen pro Auge und pro Tag sollte nicht überschritten werden.
 

- Allergische Bindehautentzündung, z.B. Frühjahrskatarrh (Konjunktivitis vernalis) oder bei Heuschnupfen

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Haben allergieauslösende Substanzen ,z.B. Blütenpollen, Kontakt mit den Augen oder der Nase, wird der körpereigene Botenstoff Histamin an den Schleimhäuten der Augen und der Nase frei gesetzt und sie entzünden sich. Der Wirkstoff verhindert diese allergische Reaktion, indem er Histamin von den Schleimhäuten fernhält. Auf diese Weise bekämpft der Wirkstoff rasch die unangenehmen allergischen Symptome an Augen und Nase wie Jucken, Rötung, Schwellung oder Niesen.
bezogen auf 1 ml Tropfen

0,543 mg Levocabastin hydrochlorid

0,5 mg Levocabastin

+ Wasser für Injektionszwecke

+ Propylenglycol

+ Dinatriumhydrogenphosphat

+ Natriumdihydrogenphosphat-1-Wasser

+ Hypromellose

+ Polysorbat 80

+ Benzalkonium chlorid

+ Dinatrium edetat-2-Wasser

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge unter 1 Jahr: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Reizerscheinungen am Auge

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Was sollten Sie beachten?
- Das Arzneimittel enthält einen Konservierungsstoff, der sich in weichen Kontaktlinsen anreichern kann. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der aktuellen Gebrauchsinformation.
- Unter der Behandlung mit phosphathaltigen Augentropfen entwickelten in sehr seltenen Fällen Patienten mit ausgeprägter Hornhautschädigung Trübungen der Hornhaut durch Kalkablagerungen.
Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden
Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel